Wir sind die grüne Gruppe


Wir sind die Tagesstättengruppe mit zwanzig Kindern im Alter von 3-6 Jahren.


Los geht’s um 7.00 Uhr bis 16.30 Uhr. Ab 14.00 Uhr können die Kinder abgeholt werden.


Im Freispiel können die Kinder aus einer Vielzahl von Möglichkeiten und Spielmaterialien wählen. Angeboten werden die unterschiedlichsten Bausteine, Fahrzeuge und Spielfiguren.

Der Raum bietet ausreichend Spielfläche, um Burgen, Türme, Straßen, einen Zoo und…zu bauen.


In einer Ecke finden die Kinder Papiere, Schachteln, Malutensilien, Kleber Scheren, Wolle, Federn, viele Dinge die zum kreativen Malen und Basteln  anregen.


Für Rollenspiele steht den Kindern ein extra Raum zur Verfügung. Hier wird ausgiebig und ausdauernd gespielt. Sehr beliebt ist die Verkleidungskiste. Die Kinder sind mal die Mutter, der Vater oder die Prinzessin, sind mal Hund oder Katze…

Die Kinder spielen miteinander und finden auch Nischen zum Alleinspiel. Sie können sich auch allein oder mit Freunden in unserer Kuschelhöhle verkriechen. Oder sie schauen vom „Turm“ herunter.


Das Außengelände und den Bewegungsraum gehört mit zum Freispielbereich.

 

Eine kleine Kinderküche im Essbereich lädt zum gemeinsamen Frühstück ein. Hier wird erzählt, etwas probiert und auch schon mal geteilt. Die Kinder decken den Tisch, spülen das Geschirr und helfen sich untereinander.  Natürlich wird hier auch gemeinsam  gebacken und gekocht. Mittags essen wir gemeinsam zu einer festen Zeit. In der anschließenden Ruhephase können einige Kinder Geschichten hören oder Bilderbücher anschauen.


Der Tag ist gefüllt mit Morgenrunden, Spielkreisen, Bewegungsstunden, themenorientierten Angeboten in kleinen Gruppen, Spielen an der frischen Luft und …


Mit Stolz und Spaß übernehmen die Kinder kleine Aufgaben im Alltag. Sie decken den Tisch, gießen Blumen, fegen, spülen und trocknen ab und helfen anderen Kindern.


Die Kinder erfahren Struktur zur Orientierung, was ihnen Sicherheit und Geborgenheit vermittelt. Sie erleben Gemeinschaft und lernen so mit anderen Kindern zu spielen. Täglich üben die Kinder viele Dinge selber zu tun.


Und sie haben ausreichend  Raum sich zu entfalten und auszuprobieren und mit allen Sinnen die Welt begreifen zu lernen.

 

Gruppenübergreifend laden wir die Kinder zum Mitmachen ein: in Bewegungsstunden, Singrunden, Forschergruppen und Naturbegegnungen.