Die kleinen Forscher – ganz groß

Unsere hausinterne Forschergruppe besteht aus unseren jährlich wechselnden „Wackelzähnen“ - unseren Vorschulkindern. Hierbei wird den „Phänomenen des Alltags“ aus Sicht einer Ameise auf den Grund gegangen.

Fred die Ameise - unser Forschermaskottchen - erkundet gemeinsam mit Jens, Tamara und den Kindern seinen Wald. Bei seinem alltäglichen Rundgang durch sein Umfeld, kommen bei Fred viele Fragen und Ideen auf, was man alles so als Ameise machen könnte.

Im Wald begegnet er Hindernissen, nur mit Hilfe der Kinder, kann er diese bewältigen.

 

Also Wackelzähne! Seid ihr bereit und könnt Fred helfen, seine Fragen zu erforschen und zu beantworten?

F O R S C H E     a b e r     W A R U M ?

 

        Kinder sind von sich aus neugierig und erkunden ihre Umwelt.

        durch das wissbegierige Forschen lernen Kinder sich in Ihrer Welt zu orientieren und bilden sich durch jede neue Herausforderung weiter

        es fördert das Selbstbewusstsein und die Eigenständigkeit - so lernen Kinder spielerisch

        regt die Fantasie, das Denken an und macht erfinderisch

        es werden alle Sinne angeregt

        Bildungsprozesse werden durch den sprachlichen Austausch in der Gruppe unterstützt

 

        u n d   n o c h    V i e l e s    m e h r. . . ..