Fünf Sätze, um ein wütendes Kind zu beruhigen...

Als Eltern legen Sie das Fundament dafür, wie unsere Kinder mit Ärger und Wut umgehen. Diese fünf Sätze können helfen,besser mit schwierigen Situationen zurecht zu kommen.

 

1. "Schrei nicht so rum"

Probiere: "Es ist ganz normal,auch mal wütend zu sein. Was würde dir denn jetzt helfen, dich besser zu fühlen?"

 

2. Statt:"Wage es nicht, deine Schwester/Bruder zu schlagen"

Probiere:"Es ist okay, dass du wütend bist. Aber schlagen hilft nicht, sondern macht andere Menschen traurig!"

 

3. "Wie oft muss ich es denn noch sagen?"

Probiere: "Du hast mich bei ersten Mal anscheinend nicht gehört. Kannst du deshalb jetzt nochmal wiederholen, was ich gesagt habe? Damit wir beide auf dem gleichen Stand sind."

 

4. Statt:" Hör auf, die ganze Zeit zu nörgeln."

Probiere: Ich habe dich verstanden. Hast du eine Idee, wie wir die Sache anders lösen können?"

 

5. Statt: "Ich habe jetzt keine Lust, mit dir zu diskutieren."

Probiere: "Gerade wird das alles sehr viel. Ich setze mich jetzt fünf Minuten auf das Sofa und versuche, die ganzen blöden Sachen einfach auszuatmen. Willst du mitmachen?"