Inklusion

Die gelebte Gemeinsamkeit von Kindern mit und ohne Behinderung soll die Sonderstellung des einzelnen Kindes vermeiden. Eine integrative Erziehung hilft dem Kind seine Persönlichkeit zu stärken. Gemeinsam mit gleichaltrigen wird die Lernmotivation angeregt und die Selbstständigkeit gestärkt. Verständnis und Toleranz wird in der gesamten Gruppe geweckt und ausgebaut. Aufgrund unserer räumlichen Vorrausetzung ist die Betreuung für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer gegeben. Mit der Aufnahme von Kindern mit Behinderung in die Kita geben wir ihnen die Möglichkeit, eine Einrichtung in ihrem Wohngebiet zu besuchen und somit Kinder aus ihrer Nachbarschaft kennen zu lernen. Die therapeutische Versorgung der Kinder findet zum Teil in der Kita statt, so dass eine sehr enge Kooperation mit den Mitarbeitern möglich ist. Innerhalb der Gruppe stellt sich die Förderung nicht als Therapie dar, sondern sie unterstützt durch (heil-) pädagogische Maßnahmen verschiedener Art die Entwicklung. Durch gemeinsame Erziehung bekommen alle Kinder vielfältige Entwicklungsanreize und können im Zusammenleben Unterschiede und Ähnlichkeiten erleben.  

 

Integration - was ist das? 















Möge dein Leben so vielseitig sein,  

wie die Farben des Regenbogens. 

  Irischer Segenswunsch